Uebergang Schule – Lehre

1.Schule und Arbeit im Betrieb werden dich vom ersten Tag an fordern. Es ist wichtig, die Balance zu finden.
2. Plane Ruhepausen gut ein! Der Übergang von der Schule in die Ausbildung ist am Anfang nicht einfach und benötigt eine gewisse Anlaufzeit.
3.Lerne Abläufe und Ansprechpartner im Lehrbetrieb rasch kennen. Je schneller dir das gelingt, umso rascher kannst du dich im Betrieb akklimatisieren und integrieren.
4.Setze genügend Zeit zum Lernen ein. Denn: Noten beflügeln und sind der Schlüssel zum Erfolg. Deshalb sind Time-Management und Selbstkontrolle so wichtig.
5.Oft liegen der Arbeits- und Schulort nicht in Nähe deines Wohnorts: Sei im Verkehr immer aufmerksam.
6.Lerne von den "Oberstiften", wo die speziellen "Herausforderungen" liegen.
7. Keine Eskapaden: Schule schwänzen und Aufgaben nicht machen: das geht gar nicht!
8.Bei Problemen: rechtzeitig Eltern und Lehrmeister informieren.
9.Alkohol: Zu grosser Alkoholkonsum wirkt leistungshemmend und Drogen sind natürlich ganz tabu.
10. Social Media: Wenn man im Geschäft unglücklich ist, sollte man den Frust über den Chef und Mitarbeitende auf keinen Fall via Snapchat, Instagram, Facebook, Twitter usw. verbreiten. Auch der Chef liest mit.