Anlagenführer/in EFZ

August 2018
Juli 2021

erwünscht

Franke Schweiz AGWebsite
Franke-Strasse 2
4663 Aarburg (AG)Standort auf der Karte anzeigen


Heinz KattauE-mail senden
062 787 36 24

Tätigkeiten

Anlagenführer/innen sind verantwortlich für ein fehlerfreies Funktionieren von Produktions- und Verpackungsanlagen. Die Maschinen bedienen und überwachen sie. Pannen erkennen und beheben sie sofort.
Anlagenführer/innen arbeiten in Industriebetrieben. Sie bedienen und überwachen Produktions- und Verpackungsanlagen in verschiedenen Wirtschaftsbereichen. Sie sind z.B. tätig in der Lebensmittel-, Pharma-, Chemie-, Biotechnologie-, Kunststoff-, Uhren- oder Maschinenindustrie. Die Berufsleute betreuen Anlagen zur Herstellung und Verpackung von Produkten in grosser Stückzahl. Die Produktepalette ist sehr breit und reicht von Getränken über Medikamente und Uhrwerken bis hin zu Maschinenteilen.
Anlagenführer/innen kümmern sich darum, dass die Produktions- und Verpackungslinien möglichst kurze Stillstandszeiten haben. Sie planen die Produktionsabläufe gemäss Auftrag. Mittels fachkundigem Ein- und Umrichten stellen sie eine grösstmögliche Produktivität bzw. Auslastung der Anlagen sicher. Für die Qualität der Serienproduktionen tragen sie die Verantwortung. Sie sorgen dafür, dass die Produkte laufend kontrolliert werden und nehmen bei Bedarf Anpassungen vor. Die Produkte müssen z.B. gut verpackt und mit dem richtigen Verkaufs- und Ablaufdatum versehen sein.
Den laufenden Produktionsprozess überwachen sie genau. Bei Störungen oder Pannen greifen Anlagenführer/innen rasch und zielgerichtet ein. Sie machen die Fehlerquelle ausfindig und beheben diese. Kleinere Reparaturen und Wartungen führen sie selbst aus, sodass die Produktion weiterlaufen kann. Pneumatik-, Elektrotechnik- und Mechanikkenntnisse kommen ihnen dabei zugute.
Bei ihrer Arbeit halten sich Anlagenführer/innen an die Vorschriften zur Arbeitssicherheit, zum Gesundheits- und Umweltschutz. Die Hygiene spielt in vielen Branchen eine besonders grosse Rolle, z.B. bei der Herstellung von Pharmaprodukten oder Lebensmitteln. Anlagenführer/innen sorgen mit richtiger Arbeitskleidung für hygienische Bedingungen. Sie tragen einen Mundschutz, ein Übergewand, eine Haube sowie Handschuhe, wenn sie bspw. Medikamente oder Esswaren produzieren und verpacken.
Anlagenführer/innen arbeiten oft in Teams: Vielerorts laufen die Produktionslinien und Anlagen 24 Stunden an sieben Tagen pro Woche. Die Berufsleute betreuen ihre Maschinen dann im Schichtbetrieb. Bei Schichtwechsel und bei Teamarbeiten instruieren sie ihre Teammitglieder. Sie zeigen ihnen, wie sie die Maschinen und Anlagen gemäss Auftrag einstellen sowie auf welche Besonderheiten und Fehleranfälligkeiten sie achten müssen.

Ausbildung

Grundlage: Eidg. Verordnung vom 12.12.2008
Dauer: 3 Jahre
Bildung in beruflicher Praxis: In einem Industriebetrieb
Schulische Bildung: 1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule in Chur oder Olten
- Gewerbliche Berufsschule Chur GBC (Blockwochen)
- Gewerblich-Industrielle Berufsfachschule GIBS Olten
Berufsbezogene Fächer: Anlagen und Produktionslinien; Herstellung und Verpackung; Qualitätssicherung; Betriebswirtschaft; Naturwissenschaft und Technik; Hygiene, Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Umweltschutz
Überbetriebliche Kurse: zu verschiedenen Themen
Berufsmatura: Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.
Abschluss: Eidg. Fähigkeitszeugnis “Anlagenführer/in EFZ”

Voraussetzungen

Vorbildung
- Abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
- technisches Verständnis: Grundverständnis für technische Geräte und mechanische Abläufe
- handwerkliches Geschick bzw. praktische Fähigkeiten
- genaue und sorgfältige Arbeitsweise
- Konzentrationsfähigkeit
- Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
- Organisationstalent
- Teamfähigkeit

Downloads

PDF Download Detailbeschrieb

Links

Online Bewerbung

Jetzt bewerben

Bewerbung per Post

Sende deine Bewerbung an folgende Adresse:

Franke Schweiz AG
Heinz Kattau
Franke-Strasse 2
4663 Aarburg

…oder