Gesundheitsförderprojekt: Rauchfrei ist cool

rauchfrei_183451649 (1)

Das von der Lungenliga Schweiz initiierte Projekt „rauchfrei in die Lehre“ wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Die Anmeldeplattform für das Jahr 2016/2017 ist ab Sommer 2016 eröffnet (www.1-lehrjahr-rauchfrei.ch). Die Teilnehmenden verpflichten sich während ihres ersten Lehrjahres auf jeglichen Tabakkonsum zu verzichten (Zigaretten, Cannabis, Wasserpfeife, Schnupftabak, Snus usw.). Darunter fällt auch die E-Zigarette. Die Einhaltung der Vereinbarung wird mit Kohlenmonoxid-Tests überprüft. Lernende können eine kostenlose Rauchberatung in Anspruch nehmen.

Prävention – ein Schlagwort, das oft für hitzige Köpfe sorgt

Prävention bezeichnet in aller Regel Massnahmen, die auf ein bestimmtes Ziel ausgerichtet sind. Dabei stellen die Initianten richtig, dass die „Rauchfrei-Präventionskampagne“ keine Bevormundung sein soll, sondern vielmehr eine Hilfestellung für die Bevölkerung, um auf bestimmte Risiken für die Gesundheit aufmerksam zu machen und diese zu verringern.

Stress und Gruppendruck begünstigen den Einstieg ins Rauchen

Dass die Lungenliga ihre Kampagne gerade auf die Lehrjahre fokussiert, hat gute Gründe: Der Startschuss zu einer jahrelangen Raucherkarriere fällt meistens in diese Zeit. Statistiken zeigen es auf: Der Anteil rauchender Jugendlicher nimmt in der Übergangsphase von der Schule in die Lehre zu. Dies, weil der Übertritt ins Erwerbsleben, Stress und Gruppendruck den Einstieg ins Rauchen begünstigen. Daher ist Tabakprävention in diesem Alter enorm wichtig. Wer mit 18 noch rauchfrei ist, wird es mit 80-prozentiger Wahrscheinlichkeit sein ganzes Leben lang bleiben.

Gesund sein und darob noch Geld sparen

„Man tut etwas für die Gesundheit, riecht nicht nach Rauch und spart erst noch Geld“, so das Statement von Teilnehmern, die bereits im Vorjahr mitgemacht hatten. „Auf alle Fälle sind wir stolz, bereits ein ganzes Jahr rauchfrei durchgehalten zu haben.“

Rauchfrei in die Berufslehre starten

  • 208 Betriebe mit mehr als 800 Lernenden beteiligen sich im Lehrjahr 2015/2016 am Projekt
  • Sowohl bei der Arbeit als auch in der Freizeit rauchfrei zu bleiben das erklärte Ziel
  • Rauchverhalten zeigt Auswirkungen auf Präsenz am Arbeitsplatz
  • Mehr Biss bei aktiver sportlicher Betätigung ohne Zigikonsum
  • Gedankengut „Nichtrauchen ist cool“ fördern und unterstützen